Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Die Retriever Soko feiert 10-jähriges Bestehen

  1. #1
    TEAM-Pflegestellenbetreuung
    Vermittlung
    Avatar von AndreaSahling
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    7.215

    Die Retriever Soko feiert 10-jähriges Bestehen

    Die Entstehung der Retriever Soko

    Vor etlichen Jahren hat es ein privates Forum gegeben, dass sich „Schokolabbys & friends“ nannte und
    von Ellen Steinbach ins Leben gerufen wurde. Ihre Liebe zu den Retrievern hatte sie auf diese Idee gebracht.
    Hier konnte sich über die geliebten Vierbeiner, gutes Essen und die dazu gehörigen Rezepte und auch die Liebe
    zur Natur und das Gärtnern ausgetauscht werden.

    Schnell sprach sich in der virtuellen Welt herum, dass es hier eine außergewöhnliche Homepage gab, die etliche
    Retrieverfreunde anlockte und durch die auch einige tolle Freundschaften geknüpft wurden.
    Leider gab es eines Tages Unstimmigkeiten, die zum Ende dieses Forums führten.

    Dennoch blieben mehrere Freundschaften bestehen, die bei zwei Ehepaaren, Ellen und Kurt-Hinrich Steinbach
    sowie Tina und Thomas Gerstner zum Jahreswechsel 2011/2012 zur Überlegung führten, einen offiziellen
    Retrieververein zu gründen.
    Hiermit war eine in der Feierlaune entstandene Idee geboren.

    Es wurde sich schnell zusammengefunden und im Hintergrund kräftig am Plan der Vereinsgründung gewerkelt.
    Hier waren natürlich enorm viele Details wie Rechtsform, eingetragener Verein, Wirtschaftlichkeit, Mitglieder,
    Fördermitglieder etc. zu berücksichtigen. Aber nach vielen schlaflosen Nächten, hitzigen Debatten und vielen
    Arbeitsstunden war der Verein gegründet: Retriever Soko e.V.
    Der Name kommt aus der Polizeiarbeit (Idee Thomas Gerstner) und steht für gut geordnete Sonderkommission.
    Die damaligen Gründungsmitglieder waren Thomas Gerstner (1. Vorsitzender), Ellen Steinbach (2. Vorsitzende),
    Kurt-Hinrich Steinbach (Kasse, Vorstandsmitglied) und Tina Gerstner (Pflegestellenbetreuung und Vermittlung).
    Der Tierarzt der Steinbachs, Dr. Wroblewski sowie Jörg und Sabine Voigt gehörten als nicht aktive Mitglieder
    ebenfalls zu den Gründungsmitgliedern.

    Als älteste Forumsmitglieder sind Thomas Gerstner (seit 21.05.2012) und Tina Gerstner (seit 24.05.2012) geführt.

    Die Vereinsgründung hat nach unseren Recherchen am 12.05.2012 im großen Speisesaal des Gutshofes von Familie
    Steinbach in der Gemeinde Schönwalde am Bungsberg OT Halendorf in Schleswig-Holstein stattgefunden.

    Zwei Monate später, im Juli 2012, kamen die ersten Teamler zur Soko. Zu ihnen gehörten Corinna
    (Nachbetreuung), Olaf(Fahrketten), Daniela (Pflegestellenbetreuung/Vermittlung),
    Ulla und Gustav (Patenschaften) sowie Manfred (Fahrketten).

    Am 25.07.2012 ging die Retriever Soko auch mit ihrer eigenen Seite bei Facebook an den Start.

    Mit einem gut aufgestellten Team fiel am 01.08.2012 ganz offiziell der Startschuss für die Retriever Soko.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	logo2_10_42744.jpg 
Hits:	340 
Größe:	27,5 KB 
ID:	82011

    Am 23.08.2012 waren dann zum ersten Mal die Soko Taxis für die Fahrketten unterwegs. Die allerersten
    Sokohunde Rusty und Rudi wurden in ihre Pflegekörbchen kutschiert. Das war für alle Beteiligten
    Adrenalin pur.
    Mit Rusty und Rudi kamen zwei Hunde, die von ihrer bisherigen Familie, bei deren Umzug, einfach im Haus
    zurückgelassen wurden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	RustyJubi.jpg 
Hits:	348 
Größe:	52,4 KB 
ID:	82012

    Rusty, ein 12-jähriger Golden Retriever Rüde ging zu Thomas in die Pflegstelle, der ihn mit seiner
    Familie in aller Ruhe auf sein neues Zuhause vorbereitete. Am Wochenende des 10./11. November 2012 zog
    Rusty zu seiner neuen Familie nach Luxemburg. Mit seinen Schwestern hatte der sanftmütige Eisbär drei
    wunderschöne Jahre, war bis zuletzt überall dabei. Dann war sein Herz zu schwach geworden. Am 09.11.2015
    ging Rusty über die Regenbogenbrücke.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	RudiJubi2.jpg 
Hits:	3 
Größe:	87,1 KB 
ID:	82013

    Rudi, ein fast 9-jähriger schwarzer Labrador Rüde ging zu Corinna und Olaf
    in die Pflegestelle. Dort wurde auch er mit Liebe und Geduld auf sein neues
    Zuhause vorbereitet.
    Es dauerte nicht lange, und Rudi zog zu seiner neuen für-immer-Familie. Sein Herrchen
    war Schulhausmeister einer Grundschule. Rudi liebte Kinder und schnell war er der
    heimliche Star der Schule. Er lernte die automatischen Türöffner mit der Pfote zu betätigen,
    um die Türen in der Schule selber zu öffnen. Bälle waren seine große Leidenschaft. Kein Ball,
    der in der Schule rumlag, war vor Rudi sicher.
    Bis zuletzt war Rudi der Mittelpunkt seiner Familie. Als am 29.12.2017 die Kraft zu Ende war,
    durfte er in Ruhe und mit aller Liebe den Weg über die Regenbogenbrücke gehen.



    Die Fortsetzung wird jetzt wöchentlich eingestellt.

  2. #2
    TEAM-Pflegestellenbetreuung
    Vermittlung
    Avatar von AndreaSahling
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    7.215

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ChicoChronik.jpg 
Hits:	2 
Größe:	61,0 KB 
ID:	82164

    Chico – ein Traumhund für Leon

    Im August 2013 erreichte Retriever-Soko ein Hinweis auf zwei Golden Retriever-Rüden, die dringend
    abgegeben werden sollten. Als Welpen wurden die beiden Rüden angeschafft und hatten ein schönes
    Leben. Als das Frauchen starb, änderte sich alles. Da keiner mehr richtig Zeit hatte, lebten die beiden
    zusammen in einer Garage, die als Zwinger umgebaut war. Beide Hunde waren in einem schlechten
    Zustand. Jeder der beiden bezog bei Retriever-SoKo ein Pflegekörbchen.
    Chico zeigte sich schnell von seiner liebenswerten und dankbaren Seite. Das Fell war filzig und voll mit
    Fäkalien. Es blieb nichts anderes übrig, als alles einmal komplett abzuschneiden. Für Chico eine Wohltat.
    Chico blühte jeden Tag ein bisschen mehr auf, er fühlte sich wohl in seiner Pflegestelle.

    Leider musste Chico seine Pflegestelle wechseln. Es gab private Gründe, die es nicht möglich machten,
    sich weiter um Chico zu kümmern, bis er seine eigene Familie gefunden hatte. Schnell war für Chico ein
    neues Pflegekörbchen gefunden. Chico lebte sich auch dort schnell ein. Große Hilfe dabei bekam er von
    Leon, dem 8jährigen Sohn der Pflegefamilie. Die beiden sind ein gutes Team. Auch das süße Retrievermädchen
    Jule war ganz nach Chico’s Geschmack.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BuddyChronik.jpg 
Hits:	2 
Größe:	87,9 KB 
ID:	82165

    Buddy – aus dem Elend mit einem schnellen Sprung in's neue Leben

    Die Geschichte von Buddy und seinem Kumpel Chico berührte unseren Verein sehr. In einer Garage lieblos lebend.
    Ohne vernünftige Versorgung, ohne Liebe und ohne artgerechte Bewegung. Wir alle waren fassungslos, wie man
    seinen Tieren so etwas antun kann.
    Buddy kam zur Pflege zu unserem Vorstandsvorsitzenden und hatte nichts Besseres zu tun, als seinem
    Pflegeherrchen in Windeseile den Kopf zu verdrehen.
    Mit seinem vielen „Baustellen“ im Bereich der Gesundheit, machte Buddy seiner Pflegefamilie nicht wenig Sorgen.
    Aber schon nach recht kurzer Zeit gelang es, dem wunderschönen Buben gesundheitliche Erleichterung zu
    verschaffen und einen Überblick zu erhalten, wie man Buddy am besten helfen kann.
    In dieser Zeit fand Herz zu Herz. Buddy eroberte die Herzen seiner Pflegefamilie und ganz besonders seines
    Pflegeherrchens im Sturm.
    Irgendwann half auch hartnäckiges Leugnen nicht mehr: Pflegeherrchen hatte endlich seinen besten Kumpel
    gefunden und will ihn nie wieder hergeben.
    So wird Buddy nun in einer wundervollen Familie mit Herrchen und Frauchen, sowie den zuckersüßen Goldenmädels
    „Anouk“ und „Zoe“ das Vorstandsteam tatkräftig hündisch unterstützen.
    Der wunderschöne Bube hat ein traumhaftes Zuhause gefunden und wir freuen uns alle im Verein, dass wieder
    ein Vierbeiner bei „uns“ bleibt.
    Hab´ ein wunderschönes neues Leben, Du toller Golden-Bube! Unsere Augen und unsere Liebe werden Dein
    Leben weiterhin verfolgen dürfen und darüber freuen wir uns hier alle!

  3. #3
    TEAM-Pflegestellenbetreuung
    Vermittlung
    Avatar von AndreaSahling
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    7.215


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WillyJubi1.jpg 
Hits:	2 
Größe:	129,2 KB 
ID:	82396

    Ende Oktober 2013 wurden der Retriever Soko zwei Golden Retriever zur Abgabe gemeldet.
    Rüde Willy und seine Kumpeline Maya. Beide haben bei einem Ehepaar gelebt, die sich dann
    getrennt haben. Die Frau konnte beiden Hunden nicht mehr gerecht werden, so dass sie sich
    zu diesem Schritt entschloss.
    Allerdings hatten sie noch eine wunderbare Überraschung für die Soko im Gepäck.

    Am 09.11.2013 kam der Willy in seinem Pflegekörbchen bei Anja und Markus an und schon
    kurze Zeit später erfüllte sich ein Traum für ihn. Er durfte Anfang Dezember unter dem Namen
    „Akima“ in sein neues Zuhause ziehen. Leider zogen genau drei Jahre später dunkle Wolken
    über seinem Körbchen auf. Auch hier trennten sich seine Menschen und Akima kam Ende 2016
    zurück zur Retriever Soko. Dieses Mal meldete sich eine Pflegestelle mit Bleibeoption aus dem
    tiefen Süden Deutschlands. Schon bei der Fahrkette flogen die Herzen zwischen dem blonden
    Buben und seinem Pflegeherrchen. In kürzester Zeit wickelte er alle um seine flauschigen
    Pfoten und lebt seitdem als Korbbelagerer mit Bruder Kenny bei Brixi und ihrem Mann Martin.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	MayaJubi1.jpg 
Hits:	2 
Größe:	123,7 KB 
ID:	82397

    Maya zog ebenfalls am 09.11.2013 in ihr Pflegekörbchen bei Thomas und Tina.
    Dort wunderte man sich nach gut 4 Wochen über die Veränderung der Hündin.
    Sie wurde sehr anhänglich und verschmust. Da die Vorbesitzerin beide unkastrierte Hunde
    einen Nachmittag allein gelassen hat, war schnell klar…Willy hat seiner Maya noch ein
    Abschiedsgeschenk bereitet.
    Am 02.12.2013 stand es dann schwarz auf weiß fest…

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ÜberraschungJubi.jpg 
Hits:	2 
Größe:	393,9 KB 
ID:	82398

    Maya bekommt zum ersten Mal Welpen und das mit 6 Jahren; nicht ganz ohne Risiko.

    Im Ihrer Pflegestelle wurde alles für das große Abenteuer Nachwuchs vorbereitet und am
    04.01.2014 um 01.36 Uhr war es dann soweit. Maya brachte per Kaiserschnitt 5 kleine,
    quicklebendige Golden Rüden zur Welt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	36StdJubi.jpg 
Hits:	2 
Größe:	112,0 KB 
ID:	82399

    Maya hatte sowohl die Narkose als auch die OP bestens überstanden und kümmerte sich
    nun anrührend um ihre Welpen.
    Eine besondere Attraktion während dieser Zeit war, dass allen Forumsmitgliedern der
    morgendliche Kaffee versüßt wurde. Thomas und Tina hatten eine Live Cam installiert,
    sodass bei vielen das Welpen-Kino-Ritual zum festen Bestandteil ihres Tagesablaufes wurde.
    Zwei Monate später konnte auch Maya freudig verkünden, dass sie ihr neues Zuhause
    gefunden hatte und nicht wieder ausziehen brauchte. Sie ging ab sofort in den aktiven
    Ruhestand. Am 14.04.2022 erreichte uns dann die traurige Nachricht, dass Maja keine
    Kraft mehr hatte und den Weg über die Regenbogenbrücke angetreten habe. Sie wird
    immer im Herzen derer verbleiben, die sie gekannt und geliebt haben.

    Alle Welpen von Maya fanden ebenfalls schnell ihr Zuhause und wurden am 29.02.2014
    von ihren neuen Familien abgeholt. Maya begleitete jeden ihrer Welpen zu den Fahrzeugen
    und konnte so sehen, wo sie blieben. Thomas Worten nach war es eine richtige Entscheidung
    gewesen, denn Maya hatte so nicht getrauert.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AntonJubi.jpg 
Hits:	2 
Größe:	78,4 KB 
ID:	82400

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	OskarJubi.jpg 
Hits:	2 
Größe:	82,1 KB 
ID:	82401

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BernsteinJubi.jpg 
Hits:	2 
Größe:	100,6 KB 
ID:	82402

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PikkuJubi.jpg 
Hits:	2 
Größe:	108,6 KB 
ID:	82403

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AramisJubi.jpg 
Hits:	2 
Größe:	113,5 KB 
ID:	82404

  4. #4
    TEAM-Pflegestellenbetreuung
    Vermittlung
    Avatar von AndreaSahling
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    7.215
    Es gab noch zwei weitere Male unerwarteten Nachwuchs in den Pflegekörbchen. Bereits ein Jahr
    später, im Oktober 2015, stellte sich unerwartet Nachwuchs bei der ehemaligen Zuchthündin Emma
    ein. Emmas Pflegestelle Susanne musste ebenfalls in Windeseile für diese aufregende Ereignis
    vorbereiten. In der Nacht zum 24.10.2015 erblickten 11 Welpen das Licht der Welt. Leider verstarben
    nach zwei Tagen zwei kleine Welpen. Nun ging es für Wochen hoch her. Neun kleine
    Racker, 5 Hündinnen und 4 Rüden stellten die gewohnte Ordnung im Hause auf den Kopf.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Emma01.jpg 
Hits:	2 
Größe:	121,9 KB 
ID:	82637

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Emma2.jpg 
Hits:	3 
Größe:	151,0 KB 
ID:	82638

    Im Januar 2016 sind die Welpen nach und nach zu ihren neuen Familien gezogen. Nur die kleine Amy
    blieb bei Susanne und ihrer Familie. Seitdem hat sie dort das Zepter in der Hand und die gesamte Familie
    erfreut sich an ihrem liebevollen Wesen.

    Emma blieb vorerst noch in ihrer Pflegestelle. Sie musste sich, nachdem ihre Welpen ausgezogen waren,
    einer schweren Totaloperation unterziehen, bei der sie fast an Organversagen verstorben wäre. Zum Glück
    war Emma stark genug und mit Hilfe der liebevollen Pflege durch Susanne, erholte sie sich nach und nach
    von den Strapazen.
    Bereits im April konnte auch Emma zu ihrer eigenen Familie ziehen und was war das für eine Freude, denn
    auch ihre bisherige Zuchtschwester Cora hatte dort ihr neues Zuhause gefunden.
    Leider währte dieses Glück nicht lange.
    Im Dezember 2017 kam Emma zur Retriever Soko zurück. Schnell war eine neue Pflegestelle gefunden,
    aber der Schock war für alle groß. Emma war sehr krank und bei ihrer erneuten Ankunft betrug ihr
    Körpergewicht 57 kg.
    Ihre Pflegestelle Verena kümmerte sich rührend um die arme Maus. Ihr Futter wurde angepasst,
    so gut es ging wurden Spaziergänge gemacht, aber in der ersten Zeit waren oft nur einige Meter drin.
    Trotzdem ließ der Erfolg nicht lange auf sich warten. Die ersten Pfunde purzelten. Bereits im April 2018
    zeigte die Waage nur noch 46,6 kg an und im Oktober 2018 hatte Emma wieder Modelmaße und ein
    Traumgewicht von 33 kg erreicht.
    Der Gesundheitszustand von Emma war aber alles andere als ein Traum. Sie kränkelte immer häufiger
    vor sich hin. Da sei sich aber bei Verena richtig wohl fühlte und die Pflege sehr genoss, entschloss sich
    der Vorstand, dass Emma Residenzhündin wurde.
    Am 27.03.2021 ging Emma im Alter von 13 Jahren über die Regenbogenbrücke.

  5. #5
    TEAM-Pflegestellenbetreuung
    Vermittlung
    Avatar von AndreaSahling
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    7.215


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hermine.jpg 
Hits:	1 
Größe:	78,2 KB 
ID:	82849

    Im November 2019 kam die ehemalige Zuchthündin Hermine in ihre Pflegestelle zu Micha und Angela.
    Anfangs machte man sich noch keine Gedanken darüber, als Hermine anfing sich eigenartig zu benehmen.
    Als aber auch ihr Leibesumfang zunahm, wurde ganz schnell ein Termin beim Tierarzt vereinbart, der dann
    sofort das Geheimnis lüftete…Hermine war guter Hoffnung. Wie konnte denn das angehen???
    Schnell war des Rätsels Lösung gefunden als man sich mit der ehemaligen Zuchtanlage in Verbindung setzte.
    Mit Hermine durften auch Harry und Heimo ausreisen. Als dieser Plan mehr oder weniger in gemachten
    Tüchern war, ließ man in der Anlage die Hündin mit den Rüden zusammenlaufen. Hier brauchen wir nun
    keine weitere Aufklärung vornehmen!!!

    Allerdings wurde nun kräftig gewerkelt, denn für Hermine musste eine Entbindungsstation erschaffen
    werden. Micha besorgte Holz für die Wurfkiste und sägte und schraubte nun fröhlich vor sich hin.
    Aus einem bislang „normalen“ Heim wurde nun das kleine Zauberinternat Hogwarts.
    Im Verein brach eine erste Hysterie aus und jeder, der irgendetwas beisteuern konnte, schickte nun die erste
    Aussteuer zu Hermine.
    Am 21.01.2020 pünktlich um 11 Uhr bezog Hermine ihr eigens für sie hergestelltes Gemach. Ohne große
    Voranmeldung plumpste gegen 11.10 Uhr der erste Zauberlehrling in die weichen Tücher. Weiter ging es
    im Minutentakt, dann wurde es zum Stundentakt; um 18.15 Uhr erblickte dann Nr. 10 das Licht der Welt.
    Alle Welpen samt Mama Hermine waren gesund; das Pflegepersonal glücklich und geschafft.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HermineundRasselbande.jpg 
Hits:	1 
Größe:	105,0 KB 
ID:	82850

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10erBande.jpg 
Hits:	5 
Größe:	128,9 KB 
ID:	82851

    Die Fortsetzung zu dieser Geschichte folgt nächste Woche....


  6. #6
    TEAM-Pflegestellenbetreuung
    Vermittlung
    Avatar von AndreaSahling
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    7.215


    Hermine blieb noch bis Ende März bei Micha und Angela und zog am 28.03.2020 in ihr weltbestes Zuhause
    bei Annika und Ulli. Mit ihrer Schwester Amelie erlebt sie viele Abenteuer und hin und wieder wird hier noch
    heimlich der Zauberstab geschwungen.

    Wer sich fragt, was aus den beiden Vätern unserer Zauberlehrlinge geworden ist, den können wir beruhigen.
    Sie haben zwar keine Alimente gezahlt, waren aber während der gesamten Welpenphase stets mit Rat und
    Tat durch ihre Familien präsent.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	harry1.jpg 
Hits:	1 
Größe:	111,3 KB 
ID:	83071

    Prinz Harry ist zu Gisela und Jochen gezogen und lebt dort glücklich mit seiner Lady Aura.



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Heimo.jpg 
Hits:	1 
Größe:	135,2 KB 
ID:	83072

    Heimo hat seine Vorliebe für Schildkröten entdeckt und hat beschlossen, sein ehemaliges Pflegekörbchen
    bei Martina und Thomas nicht wieder zu verlassen. Dort lässt er es sich weiterhin gut gehen.

  7. #7
    TEAM-Pflegestellenbetreuung
    Vermittlung
    Avatar von AndreaSahling
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    7.215


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LillyJubi.jpg 
Hits:	1 
Größe:	116,1 KB 
ID:	83175

    Am 18.04.2014 war wieder einmal eine Fahrkette angesetzt. Die
    wunderschöne Golden Retriever Dame Lilly sollte in ihre Pflegestelle gefahren werden.
    Allerdings kam es zu einer einzigarten Entführung in der Geschichte der Retriever Soko.
    Wer bei dieser unglaublichen Aktion dabei war, soll vom ersten Moment an die Spannung
    in der Luft gespürt haben. Ulla und Gustav entpuppten sich tatsächlich als „Hundefänger“.
    Die Luft flirrte, es hat geknallt und gefunkt; Schmetterlinge im Bauch, die Vögel zwitscherten es
    von den Dächern: „Es war Liebe auf den ersten Blick!!!“

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild1.jpg 
Hits:	3 
Größe:	88,2 KB 
ID:	83176

    Nun musste es nur noch der wartenden Pflegestelle klar gemacht werden,
    dass das bereitgestellte Körbchen leer blieb.
    Es gab sogar ein Happy End bei dieser ungewöhnlichen Aktion. Lilly brauchte ihr Körbchen nicht
    wieder zu räumen und verlebte eine wunderschöne Zeit bei ihrem Rudel. Am 05. Juni 2019 machte
    sie sich dann auf den Weg über die Regenbogenbrücke.

  8. #8
    TEAM-Pflegestellenbetreuung
    Vermittlung
    Avatar von AndreaSahling
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    7.215


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AbbyJubi.jpg 
Hits:	89 
Größe:	70,7 KB 
ID:	83313

    Die Idee für die Soko-Residenz entstand 2015 mit der damals 12-jährigen ehemaligen
    Zuchthündin Abby. Auch nach 5 Monaten in ihrer Pflegestelle gab es noch keine
    Interessenten, die ihr ein Familienleben ermöglichen wollten.
    Nach fast fünf Monaten Pflegezeit hatte der Vorstand zusammen mit Abbys
    Pflegestelle entschieden, dass Abby der erste Residenz-Hund der Retriever
    SoKo werden sollte. Zusammen mit Chipsy und später mit Sammy konnte sie
    ihren Lebensabend genießen. Es gab immer mal wieder kleinere gesundheitliche
    Baustellen, die sie aber gut meisterte.
    Kurz vor ihrem 14. Geburtstag war die Kraft zu Ende. Mit ganz viel Liebe durfte
    Abby am 17.07.2017 über die Regenbogenbrücke gehen.

    In die Residenz Retriever SoKo werden Hunde aufgenommen, für die es keine Interessenten gibt
    oder die schwer krank sind und daher nicht mehr vermittelt werden.
    Für die Hunde bedeutet eine Aufnahme in die Residenz, dass sie in ihren Pflegestellen bis zu ihrem
    Lebensende bleiben werden und nicht mehr ihr häusliches Umfeld wechseln müssen.
    Wir, die Retriever SoKo e. V., unterstützen unsere Residenz-Pflegestellen mit allem, was von den
    Hunden benötigt wird und stehen ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

    Nach Abby folgten noch ...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Residenz Sammy.jpg 
Hits:	86 
Größe:	41,7 KB 
ID:	83314

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Residenz Lena.jpg 
Hits:	88 
Größe:	68,2 KB 
ID:	83315

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Residenz Labelle.jpg 
Hits:	88 
Größe:	41,4 KB 
ID:	83316

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Residenz Charlie.jpg 
Hits:	89 
Größe:	65,5 KB 
ID:	83317

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Residenz Emma.jpg 
Hits:	88 
Größe:	81,0 KB 
ID:	83318

    Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch vier Residenzhunde im Verein.
    Wir hoffen dass sie uns noch lange begleiten werden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1Toffi.jpg 
Hits:	2 
Größe:	61,2 KB 
ID:	83319

    Toffi kam als sogenanntes Scheidungsopfer zur Retriever Soko. Sie ist eine anhängliche und
    menschenbezogenen Hündin. Bei ihr wurde eine schwere und nicht therapierbare Herzkrankheit
    festgestellt und sie blieb als Residenzhündin in ihrer Pflegestelle. Dort lebt sie seit 2013 und es
    geht ihr hoffentlich noch lange gut.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2Girly.jpg 
Hits:	1 
Größe:	71,2 KB 
ID:	83320

    Girly, ebenfalls eine Labrador Hündin kam ebenfalls als Abgabehund zur Retriever Soko. Bei ihr
    war ein starkes Hüftleiden diagnostiziert worden, bei dem eine Operation keine Option darstellte.
    Girly blieb als Residenzhündin in ihrer Pflegestelle und wird dort liebevoll verwöhnt. Da sie
    medikamentös gut eingestellt ist, kopfmäßig ausgelastet wird und mit ihrem Frauchen schöne
    kleine Spazierrunden dreht, geht es ihr ihren Umständen entsprechend gut.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3Kiara.jpg 
Hits:	1 
Größe:	56,2 KB 
ID:	83321

    Als Kiara zur Retriever Soko kam, war bekannt, dass sie herzkrank ist. Dieses wurde bei einem
    weiteren Arztbesuch bestätigt, leider ist die Erkrankung nicht therapierbar. Mit ihrem Einzug in
    die Retriever Soko Residenz steht fest, dass sie in ihrer Pflegestelle bei ihren Rudelgeschwistern
    und ihren Menschen, die sie sehr liebt bleiben darf. Kiara hat gerade ihren 1. Geburtstag gefeiert
    und wir wünschen uns alle, dass noch viele weitere folgen werden.

    Zu Kiara gibt es ein Update: Sie wurde kurz nachdem unsere Chronik fertiggestellt war, von ihrer
    Pflegefamilie adoptiert. Wir freuen uns riesig für sie und wünschen ihr noch ganz viel Zeit mit
    ihrer Familie und dem gesamten Rudel.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	GypsyJubi.jpg 
Hits:	1 
Größe:	57,8 KB 
ID:	83322

    Gypsy kam aus schlechten Haltungsbedingungen zur Retriever Soko. Er war bereits stolze 14 Jahre
    alt und somit schlecht vermittelbar. Kurzerhand wurde beschlossen, dass er endlich angekommen
    sein sollte und er blieb als Residenzhund in seiner Pflegestelle. Gypsy hat so seine kleinen Baustellen,
    aber er beweist uns immer noch, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Nala.jpg 
Hits:	2 
Größe:	56,3 KB 
ID:	83323

    Nala wurde an die Retriever Soko abgegeben, weil sie sich in ihrem alten Zuhause als kleine
    Schnappschildkröte gezeigt hatte. Diesen Spitznamen trägt sie auch heute noch. Nach langer
    mühevoller und ebenso liebevoller Betreuung, sind Nala und ihre Pflegemama zu einem traumhaften
    Team zusammengewachsen. Da Nala weiterhin schwer einzuschätzen ist, ist sie nicht vermittelbar.
    Nala bliebt daher als Residenzhündin im Verein.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Irmi.jpg 
Hits:	1 
Größe:	58,9 KB 
ID:	83324

    Irmi oder auch liebevoll Irmchen wurde mit 10 Jahren an die Retriever Soko abgegeben. Unser Ömchen
    entpuppte sich als liebevolle Hündin mit einem ganzen Koffer voller Krankheiten, die, wie ihre jetzige
    Tierärztin sagt, Irmis Zeit sehr begrenzt sein lassen. Aber noch geht es Irmi den Umständen entsprechend
    gut und sie ist in ihrer Pflegestelle so richtig aufgelebt und beweist, dass sie noch lange nicht zum alten
    Eisen gehört.

  9. #9
    TEAM-Pflegestellenbetreuung
    Vermittlung
    Avatar von AndreaSahling
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    7.215


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Aida.jpg 
Hits:	2 
Größe:	67,5 KB 
ID:	83520

    Es sollte ein Fest werden. Am 21.02.2020 kam die kleine Labrador Hündin Aida im zarten Alter von
    10 Wochen zur Retriever Soko. Sie war der 300.ste Hund, den der Verein seit seiner Gründung
    übernommen hatte. Leider kam alles anders. Auf der Fahrt in ihr Pflegekörbchen erlitt die kleine
    Maus einen Herzinfarkt. Auch ein sofortiger Arztbesuch konnte Aida nicht mehr retten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Jacques.jpg 
Hits:	1 
Größe:	113,4 KB 
ID:	83521

    Auch dem kleinen Jacques war das Glück nicht hold. Im Juli 2021 kam das zauberhafte Kerlchen
    in seine Pflegestelle. Jacques hatte in seiner Herkunftsanlage vermutlich einen Unfall am Kopf
    erlitten, der irreparable Schäden hinterlassen hatte und auch für seine Blindheit verantwortlich
    war. Alle unsere Hoffnungen wurden zunichte gemacht, als sich seine ersten Krampfanfälle
    einstellten. Für Jacques musste eine traurige Entscheidung getroffen werden. Er durfte am
    02.09.2021 in den Armen seiner Pflegemama über die Regenbogenbrücke gehen.

  10. #10
    TEAM-Pflegestellenbetreuung
    Vermittlung
    Avatar von AndreaSahling
    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    7.215


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	traumkulisse.jpg 
Hits:	2 
Größe:	117,8 KB 
ID:	83685

    Am 04.06.2016 fand in Geraberg in Thüringen ein Teamtreffen des Vereins statt. Die eintreffenden
    Teamler erlebten eine wahre Überraschung, denn Norbert und Heike hatten dieses Datum zum
    Anlass genommen, mit den Vereinsfreunden ihre Hochzeit zu feiern. Dieses denkwürdige Ereignis
    wurde auf dem märchenhaften Schloss Elgersburg, ganz in der Nähe, begangen. Die beiden hätten
    keinen schöneren Ort wählen können, um sich das Eheversprechen im Kreise von Freunden zu geben.

    Bei der Retriever Soko werden eben nicht nur Hunde unter die Haube gebracht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	traumhochzeit.jpg 
Hits:	4 
Größe:	142,6 KB 
ID:	83686


Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •