Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: PEACHES - ein "Auslaufmodell"

  1. #1
    TEAM-Fahrketten Avatar von Bollerkopp
    Registriert seit
    05.05.2020
    Ort
    xxx
    Beiträge
    2.263

    PEACHES - ein "Auslaufmodell"

    #sokogeschichten

    PEACHES

    Mitte Juli 2019 war die Retriever Soko e.V. auf der Suche nach einem Pflegekörbchen für ein kleines krankes Hundemädchen. Bekannt war bisher nur, dass Peaches Probleme mit den Nieren hat und keinen Urin halten kann. Nach kurzem Überlegen sagten wir der Soko für das kleine „Auslaufmodell“ zu.
    In den zwei Wochen bis Peaches ihr Pflegekörbchen bei uns beziehen sollte, vereinbarten wir einen Termin in der Tierklinik Auerbach und bereiteten uns auf Peaches Einzug vor. Welpenfutter, wasserfeste Unterlagen, winzige Hundewindeln und diverses Welpenspielzeug wurde besorgt. Die Teppiche zur Vorsicht weggeräumt und unser Wissen über Welpenerziehung aufgefrischt.
    Am 27.07.2019 war es so weit und wir fuhren reichlich aufgeregt dem kleinen Welpen entgegen. Als wir mit Peaches zu Hause eintrafen, sie aus dem Auto befreiten, hockte sich dieses kleine Mädchen hin und machte eine große Pfütze. Auch im Auto war alles trocken. Was für eine Überraschung! Doch kein kleines "Auslaufmodell"?
    Ziemlich schnell bemerkten wir, dass Peaches nur ausläuft, wenn sie schläft. Schon drei Tage später fuhren wir mit Peaches in die Tierklinik Auerbach. Nach dem ersten Ultraschall wussten wir nur, dass Peaches rechte Niere zu klein ist und nicht richtig arbeitet, durch den Rückstau des Urins im Nierenbecken hatte Peaches Keime in der Harnblase.
    Für weitere Untersuchungen hätte Peaches in Narkose gelegt werden müssen, dafür war sie aber noch zu klein. Also fuhren wir mit Antibiotika im Gepäck wieder nach Hause. Peaches durfte erstmal, wie es sich für einen Welpen gehört spielen, ganz viel schlafen und wachsen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	peaches01.jpg 
Hits:	78 
Größe:	27,3 KB 
ID:	74374

    Fast vier Wochen später war es so weit und Peaches erhielt unter Narkose ihre CT Untersuchung.
    Noch hofften wir, dass ihre Probleme nicht ganz so gravierend sind und gleich während dieser Narkose behoben werden konnten. Doch leider nein… Aber immerhin hatten wir nun die genaue Diagnose. Angeborener „ektoper Ureter“, Peaches Harnleiter saßen falsch an der Harnblase.
    Am 28.08.2019 war Peaches große OP. Wir brachten sie morgens in die Tierklinik. Es war sehr schwer das kleine Hundemädchen in der Box zu verabschieden. Ganz viele Fories dachten an Peaches und es wurden sämtliche Daumen und Pfötchen im Forum gedrückt. Schon am Nachmittag erhielten wir die Nachricht, dass Peaches die OP überstanden hat und bisher stabil ist.
    Nach sechs Tagen durften wir Peaches nach Hause holen, obwohl sie sehr erschöpft war, hat sie sich sehr gefreut wieder bei ihrem Rudel zu sein.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	peaches02.jpg 
Hits:	1 
Größe:	118,3 KB 
ID:	74375

    Peaches erholte sich schnell von den Strapazen der OP und durfte nun endlich die Welt entdecken.
    Auch, wenn wir weiterhin zu Kontrolluntersuchungen in die Tierklinik nach Auerbach mussten. Peaches rechte kleine Niere arbeitet nach wie vor nicht richtig, unterstützt die große Schwester aber fleißig.
    Heute muss Peaches nur noch halbjährlich untersucht werden und ist inzwischen auf proteinarmes Futter umgestellt.
    Das macht aber unserer Peaches gar nichts aus und sie genießt ihr Leben wie jeder andere gesund geborene Hund.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	peaches03.jpg 
Hits:	1 
Größe:	78,4 KB 
ID:	74376


    Vielen Dank liebe Simone für diese schöne SoKo-Geschichte.
    Geändert von Bollerkopp (25.09.2021 um 23:20 Uhr)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •